allgemeines über schmerzen bei unseren haustieren

der schmerz ist eine subjektive wahrnehmung unserer haustiere und hat eine protektive (SCHÜTZENDE) funktion. er dient dazu, den körper vor schädigungen durch äußere einflüsse (traumen jeglicher art, hitze, kälte, etc.) zu schützen, aber auch diesen zur schonung bereits „lädierter“ körperteile, zu veranlassen, um eine weitere beeinträchtigung zu verhindern. schmerzen zu erkennen, im besten fall zu heilen, aber unbedingt zu vermindern ist eine der wesentlichen aufgaben von uns tierärzten. schmerzen dürfen keinesfalls bewusst (abgesehen von der klinischen untersuchung beim tierarzt, um die schmerzpunkte bzw schmerzsegmente zu erkennen) ausgelöst werden – auch nicht im training mit unseren haustieren! der schmerz, und dadurch seine schützende wirkung, wird durch sogenannte sensible fasern vermittelt. diese befinden sich in den organen, den gelenken, den muskeln, der haut, etc., also in...

tierarztpraxis seit 11 jahren

viel zu erLEBEN in der tierarztpraxis tierLEBEN   an dieser stelle wollen wir euch ein wenig am tierLEBEN unserer tierarztpraxis teilhaben lassen. hier könnt ihr immer wieder mal nachlesen, was das LEBEN in so einer ambulanz für kleintiere zu bieten hat. es wird mal was fachliches dabei sein, ab und an vielleicht auch was lustiges, wahrscheinlich werden wir aber auch trauriges nicht ganz weglassen können. möglicherweise werden wird auch mal etwas privates bloggen – aber da werden wir es natürlich nicht übertreiben, denn wer will schon wissen, was tierärzte privat machen.   nach fast 11 jahren als tierLEBEN durften wir schon das ein oder andere erLEBEN, aber vorallem haben wir mit unseren patienten und patientenbesitzern mitgeLEBT. manches war nicht einfach zu verstehen, was wir da gesehen haben – sowohl die guten, als auch die nicht so guten dinge. und weil wir uns immer...

Ambulanz für Kleintiere